Home > Freiwilligendienste > FSJ/BFD und dann? > Ausbildung
Bildquelle: © Timo Klostermeier / www.pixelio.de

Ausbildung /

Welche Vorteile kann ein Freiwilligendienst für Deine Ausbildung bringen?

Es kann sich positiv auf deine Bewerbung auswirken einen Freiwilligendienst gemacht und ein Jahr Erfahrungen in einem sozialen Berufsfeld gesammelt zu haben.

Der Freiwilligendienst kann auch als Vorpraktikum für einige Ausbildungen angerechnet werden, zum Beispiel bei einer Bewerbung an den Erzieherschulen.

Du kannst während des Freiwilligendienstes erste Erfahrungen in der Arbeitswelt machen und in spannende Berufsfelder hineinschnuppern. Willst Du nach dem Freiwilligendienst zum Beispiel eine pflegerische Ausbildung machen, kannst Du mit einem Freiwilligendienst in einer Alten- oder Pflegeeinrichtung erste Berufserfahrungen sammeln.

Du überlegst eine Ausbildung zum Sozialpädagogischen Assistenten oder zum/zur Erzieher/in zu machen? Zum Beispiel in einer Kindertagesstätte kannst Du diese Berufe genauer kennenlernen, aber auch in einer Mutter-Kind-Kurklinik oder einer Wohneinrichtung für Kinder und Jugendliche.

In einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung kannst Du das Berufsfeld von Heilerziehern/-innen und Heilerziehungspflegern/-innenerkunden. Wie spannend und vielfältig der Alltag bei der Arbeit mit Menschen mit Behinderung ist, wird vielen unserer Freiwilligen erst während ihres Dienstes klar.

Im Freiwilligendienst kannst Du außerdem Kontakte knüpfen für Praktikumsstellen während der Ausbildung oder auch für mögliche Arbeitsverhältnisse nach der Ausbildung. 

Kontakt
Fachbereichsleiterin
Charlotte Kegler
Lange Reihe 2
20099   Hamburg
Tel.: (040) 22 72 16 61
E-Mail schreiben
Kontakt
Bildungsreferentin
Lena Rehaag
Lange Reihe 2
20099  Hamburg
Tel.: (040) 22 72 16 62
E-Mail schreiben