Home > Erzbistum > Kinder und Jugendschutz > Präventionsordnung

Präventionsordnung im Erzbistum Hamburg

Am 15. Juni 2012 ist die Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen im Erzbistum Hamburg in Kraft gesetzt worden. Diese Ordnung bildet den verpflichtenden Rahmen für die Prävention von sexuellem Missbrauch in allen Einrichtungen, Pfarreien und Jugendverbänden im Bereich des Erzbistums Hamburg.

Die Präventionsordnung steht rechts zum Download bereit.

Verhaltensregeln

Die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen ist offene und zugleich behutsame Beziehungsarbeit, zu deren Gestaltung ein ausgewogenes und sensibles Verhältnis von Nähe und Distanz gehört. Das Erzbistum Hamburg hat Verhaltensregeln festgelegt, die ein pädagogisch adäquates Verhältnis von Nähe und Distanz und einen respektvollen Umgang zwischen Bezugspersonen und Schutzpersonen gewährleisten sollen.

Die Instruktionen stehen ebenfalls rechts zum Download bereit.